Maik Hoppe auf der Summercity

bis
Eintritt:

Summercity

Gänsemarkt
20354 Hamburg


Die Musiker und Komponisten nach 1945, teilweise auch einige „mutige“ Avantgardisten der Zwischenkriegsjahre, experimentierten mit den diversen koplexen Möglichkeiten der Harfe: Verquere Tonarten und Mixturen, schwebende Harmonien, neue Spieltechniken, Spiel mit diversen Objekten (Stimmschlüssel, Papier, Stimmgabel, Löffel…) und sogar percussives Trommeln auf dem Resonanzboden haben Einzug in die Harfenmusik gehalten. In dem Programm für die Tage der Musik möchte ich Werkte von frühen Avantgardisten (z.B. Carlos Salzedo) bishin zu zeitgenössischen Klangkünstlern (z.B. Bernard Andrés) vorstellen; von effektgeladenen Stücken voller wagemutiger Experimente bis zu schwebenden Harmonien und überweltlichen Klängen (wie z.B. in der Musik der Zwischenkriegsjahre), von wildem Aufbegehren bis zu lyrischem Schweingen. Ein vielfältiges Programm an einem außergewöhnlichen Instrument.